muenchenbuehnen.de Theater in München
Der Nussknacker
25. Dezember - Montag
18:00 Uhr
120 Minuten
Tickets
Veranstaltungsort:

Musikalische Leitung: Kiril Stankow
Choreografie: Karl Alfred Schreiner
Bühne: Rifail Ajdarpasic
Kostüme: Ariane Isabell Unfried
Licht: Michael Heidinger
Dramaturgie: David Treffinger
Mutter Stahlbaum / Schneekönigin: Isabella Pirondi
Klara, ihre Tochter: Vanessa Shield
Fritz, ihr Sohn: Guido Badalamenti
Großvater Stahlbaum: Luca Pinho Seixas
Großmutter Stahlbaum: Amelie Lambrichts
Patenonkel Droßelmeier: Özkan Ayik
Der junge Droßelmeier, sein Sohn: Thomas Martino
Butler: David Cahier
Hausmädchen: Roberta Pisu
Ping und Pong, Clowns: Alessio Attanasio
David Valencia
Spanischer Onkel: Rodrigo Juez Moral
Spanische Tante: Marta Jaén
Spanische Cousinen: Alexa Tuzil
Rita Barão Soares
Spanischer Cousin: Alfonso Fernández
Englische Cousinen: Anna Calvo
Lieke Vanbiervliet
Zwillinge, Klaras Freunde: Javier Ubell
Verónica Segovia
Orientalische TänzerInnen: Alexa Tuzil
Anna Calvo
Guido Badalamenti
Lieke Vanbiervliet
Rita Barão Soares

Am Abend des 24. Dezember erwartet man im Hause der Familie Stahlbaum die Weihnachtsfeierlichkeiten. Die junge Klara und ihr frecher Bruder Fritz sind ganz aufgeregt, denn auch dieses Jahr ist der seltsame Obergerichtsrat Droßelmeier geladen, der für seine fantastischen Geschichten bekannt ist und stets mit ungewöhnlichen Überraschungen aufwartet. Für Klara wird es ein Weihnachtsabend voll intensiver Momente und seltsamer Begegnungen, die sie nachts im Traume wieder einholen, und am nächsten Morgen ist sie vielleicht nicht mehr das junge Mädchen wie am Tag davor ...
Mit dem Ballettklassiker »Der Nussknacker« schuf Peter I. Tschaikowsky eines der wichtigsten Werke des internationalen Tanzrepertoires und eine Vielzahl seiner wohl bekanntesten Melodien. Stücke wie der »Marsch der Zinnsoldaten«, der »Tanz der Rohrflöten« oder der »Blumenwalzer« zählen zu den prominentesten Werken der klassischen Musik überhaupt. Seit seiner Uraufführung im Sankt Petersburger Mariinski-Theater am 18. Dezember 1892 ist »Der Nussknacker« aus der Vorweihnachtszeit nicht mehr wegzudenken, und viele große Choreografen haben im Laufe der Jahre und Jahrzehnte ihre Interpretationen des Werkes präsentiert. Basierend auf E. T. A. Hoffmanns romantisch-märchenhafter Erzählung »Nussknacker und Mausekönig« erzählt das Ballett aber nicht nur eine fantasievolle Weihnachtsgeschichte von Prinzen, Feen und Zuckerburgen, sondern beinhaltet auch eine Parabel über das Erwachsenwerden. Nach seiner erfolgreichen Interpretation von Tschaikowskys »Dornröschen« choreografiert Ballettdirektor Karl Alfred Schreiner nun das träumerisch-meisterhafte Weihnachtsballett über die kleine Klara und ihre großen Träume...
Programmheft DER NUSSKNACKER Leseprobe

Veranstaltungsort:

Staatstheater am Gärtnerplatz Gärtnerplatz 3 80469 München [ Innenstadt ] Telefon: +49 89 21851960 E-mail: tickets@st-gaertner-bayern.de Web: www.staatstheater-am-gaertnerplatz.de

Impressum - Über diese Seite